Uni Kiel tritt in die Pedale – Startschuss für das campusrad

Die Studentinnen Sinja Dittmann und Stefanie Knutz entwickelten mit Kommilitoninnen im yooweedoo-Wettbewerb die Idee zum campusrad. Foto/Copyright: Jürgen Haacks, CAU

Die Studentinnen Sinja Dittmann und Stefanie Knutz entwickelten mit Kommilitoninnen im yooweedoo-Wettbewerb die Idee zum campusrad.
Foto/Copyright: Jürgen Haacks, CAU

Ökologisch sinnvoll, flexibel und schnell können sich Studierende und Angestellte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ab sofort mit dem neuen ›campusrad‹ bewegen. 50 robuste Fahrräder stehen CAU-Angehörigen per Leihsystem zur Verfügung, um zwischen Hörsälen und Verwaltungsgebäuden umweltbewusst hin und her zu fahren.

Nach einer einmaligen Online-Registrierung über das Campusnetz können sich Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über »Call a Bike«, dem Fahrradmietsystem der Deutschen Bahn, anmelden. Der Weg zwischen den Gebäuden an der Uni Kiel wird dann mit wenigen Klicks auf eine kleine Sporteinheit verkürzt. Die ersten dreißig Minuten sind für alle CAU-Nutzerinnen und -Nutzer kostenfrei – auf dem Campus und auch deutschlandweit. Registrierte Universitätsangehörige erhalten diese Sonderkonditionen auch in den rund fünfzig deutschen Städten, wo der Mietrad-Service von Call a Bike angeboten wird. Wer ein Fahrrad länger als eine halbe Stunde mietet, zahlt acht Cent pro Minute oder neun Euro für den ganzen Tag. Mehr lesen