Anthropogener Klimawandel?

Vom Märchen des menschengemachten Klimawandels

In der neueren Geschichte seit Christi Geburt gab es zwei Zeitperioden in der das heutige Wärmeniveau erreicht oder gar überschritten wurde (s. Grafik). Dabei bildeten sich die Gletscher und das Eis des Nordpols mindestens in gleichen Maße zurück – bevor überhaupt fossile Brennstoffe genutzt wurden!

Wie ist dies möglich?

Das sollten Sie sich wirklich fragen, denn nahezu täglich wird ihnen nämlich eingeschärft, dass Sie (die Menschheit), mit ihrem aktuellen Lebenstil und mit dem daraus resultierenden Freisetzen von CO2 für die (aktuelle) Klimaerwärmung verantwortlich sein sollen. Aber in den beiden zuvor erwähnten Zeiträumen gab es definitiv keine nennenswerten Einflüsse des Menschen – es gab damals weder Industrie, noch Verbrennungsmotoren, noch Kraftwerke, dennoch war es genau so warm oder gar noch wärmer als heute!

Temparaturentwicklung seit Christi Geburt: Warme Phasen gab es bereits vor der industriellen Revolution: Die „Roman Warm Period“ (RWP, 250 v. Chr. – 400 n. Chr.) und die „Mittelalterliche Wärmeperiode“ (MWP, 800 – 1300 n. Chr.)
Bild aus „Unerwünschte Wahrheiten“, Vahrenholt, Lüning, S. 91

Widersprüche, Auslassungen, Verzerrungen, Fehler

Die Behauptung einiger Teile der Klimawissenschaft, dass das Klima in der vorindustriellen Zeit eine kühle und ohne größere Temperaturschwankungen, angeblich ereignislose Zeit war (Hockey Stick), ist als unwahr blosgelegt. Aber das ist nur eine der Ungereimtheiten – und das ist noch milde ausgedrückt – in der aktuellen Klima-Hysterie-Debatte.

Wussten Sie bspw., dass die durchschnittliche Temperatur auf der Erde bereits seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr angestiegen ist, obwohl die CO2-Emisionen weiter zunehmen? Oder dass durch die höheren CO2-Anteile der Luft die Erde grüner als je zuvor ist, die Ernteerträge um rund 40% gestiegen und die Früchte mehr Nährgehalt aufweisen? Oder dass der angebliche ›97% Klima-Wissenschafts-Konsens‹ eine passive Lüge ist?

Klima-Hysterie entlarven

All das zuvor genannte und noch viel mehr erfahren Sie nicht in den Medien oder aus weiten Teilen der Politik. Stattdessen wird unentwegt Klima-Hysterie geschürt und Ihnen ein schlechtes Gewissen eingeredet, wenn Sie bspw. mit Ihrem Auto fahren oder in den Urlaub fliegen möchten. Es ist an der Zeit all diese Behauptungen auf ihren Realitätsbezug zu prüfen. Sind Sie tatsächlich ein ›Kima-Sünder‹?

Auf Klimarelevant werden die wichtigsten Widersprüche und Ungereimtheiten kurz und knackig demaskiert. Dies geschieht in weiten Teilen durch Zitate verschiedener Autoren. Aufgrund der enormen Komplexität des Themas wird dringend empfohlen, sich der angegebenen Quellen zu bedienen und das eigene Wissen zu vertiefen.

Sind Sie bereit für eine aufregende und befreiende Reise in die Realität?